Detektive gesucht – Kunst gefunden

Spiel- und Spaßaktionen, Kreativität und Spannung für Kinder ab 6 Jahre versprach das Ferienangebot für die letzte Woche der Sommerferien.

Mit Detektivausweis gingen die Teilnehmer auf Spurensuche im Quartier und setzten das, was sie unter der Lupe fanden zusammen mit Susanne Müller-Kölmel in kunterbunte Kunstwerke um, die jetzt in einer Straßengalerie zu bewundern sind. Auch das Spielmobil und die Kochwerkstatt sorgten in der Woche wieder für Action und Leckerbissen.

Das Solinger Tageblatt berichtete am 23. August 2018: „In der Zietenstraße gibt es 100 neue Kinderdetektive“

ZiBi-Lesewettbewerb

Der Lesewettbewerb unserer ZiBi ist inzwischen gute Tradition und fand bereits zum dritten Mal statt. Insgesamt gab es in diesem Jahr fünf erste Plätze in verschiedenen Altersgruppen:

1. Platz der Erstklässler: Barrack Dukuray (6 Jahre) – Ninjago, Angriff der Beißvipern
1. Platz der Zweitklässler: Selen Uluisik (7 Jahre) – Hund und Bär – leicht und schwer
1. Platz der Viertklässler: Enes Hodici (9 Jahre) – Gregs Tagebuch 10
1. Platz der Sechstklässler: Yasmin Oissa (11 Jahre) – Der schwarze Nebel
1. Platz der Siebtklässler: Ali Younes Kamzoul (13 Jahre) – Lucas

Auch das SolingenMagazin berichtete:

Zietenstraße: Fünf stolze Sieger beim 3. „ZiBi“ Lesewettbewerb

Presse: Die neuen Nachbarn sind angekommen

Am 29. November 2017 berichtete Michael Kremer fürs Solinger Tageblatt über das gut eingespielte Zusammenleben mit den Geflüchteten, die seit etwa einem Jahr im Holzhaus leben. Verschiedene Integrationsprojekte wurden unter anderem durch eine Stiftung gefördert, über deren Unterstützung sich Quartiersmanagerin Eva Thomas sehr freute.

„Die Unterstützung durch die Giossi-Stiftung ist für uns ein Segen“, sagt die Quartiersmanagerin. Dadurch konnte für die Bewohner nicht nur ein Gartenbauprojekt umgesetzt werden, auch eine Fahrradwerkstatt wurde aufgebaut und Ausflüge bezuschusst. Neben speziellen Angeboten für die Bewohner der Unterkunft gibt es zahlreiche Angebote wie einen Deutsch-Kurs für Mütter und Kinder, die nicht nur den Bewohnern der Unterkunft zur Verfügung stehen.

Andere Angebote sind nur den Geflüchteten vorbehalten, „um ihnen einen geschützten Raum bieten zu können“, wie die Quartiersmanagerin sagt. Dazu gehört unter anderem der Mittwochs-Treff. Wöchentlich kommen dort Bewohner der Unterkunft zusammen, um gemeinsam zu kochen, zu basteln oder – wie am Mittwoch – Plätzchen zu backen.

solinger-tageblatt.de/solingen/neuen-nachbarn-sind-angekommen-9407939.html